Beiträge

Ecoprinting bei bernina Portugal

Ecoprint in Portugal, das Land in dem der Eukalyptus wächst.

Wer schon einmal mit Ecoprint gearbeitet hat weiß, dass insbesondere die Blätter des Eukalyptus wunderschöne Druck- und Färbeergebnisse bringen. Alles sprach für einen solchen Inhalt, bei einer weiteren Reise zum Creative Center von Mario Felizardo, Bernina Portugal.

  • Eine nach ätherischen Ölen duftende Küche
  • Berge von Eukalyptusblättern und Seidenstoffen
  • Gut gelaunte und kreative Teilnehmerinnen, die überrascht waren, was die Natur auf Stoff möglich macht
  • Fantastische Druck- und Färbeergebnisse

Eukalyptus – Ecoprint aus Portugals Natur

Wenn man an Portugals Natur denkt kommt einem als erstes vielleicht die Korkeiche in den Sinn. Jedoch ist das Land großflächig mit Eukalyptuswäldern überzogen. Diese Vielfalt und Menge sah ich bei einer meiner ersten Reisen in dieses schöne Land. Es war keine Frage, dass ich meinen Portugiesinnen unbedingt den Ecoprint zeigen musste. Damit sie die naheliegendste aller Möglichkeiten zum Stoffefärben kennenlernen. Das ganze Unterfangen war ein kleines Abenteuer und wie immer, bei solchen Auslandkursen, war nicht alles ganz planbar. So galt es am Vortag mit Mario Felizardo, dem symphatischen Bernina Importeur Portugals noch schnell in einen Baumarkt zu fahren um Kunststoffrohre aufzutreiben und sie gleich in Stücke sägen zu lassen. Und dann gab es eine nette Sucherei um einen riesigen Kochtopf zu besorgen, in dem am Kurstag die Ecoprints vor sich hin dampfen konnten. Doch wie immer klappte alles bestens und Tags drauf duftete es in der kleinen Küche des CreativCenters von Mario wie in einer Sauna mit Aufguss mit ätherischen Ölen. Die Portugiesinnen waren eifrig und neugierig, denn meine mitgebrachten Musterstoffe zeigten schöne Blattabdrücke und noch war es unvorstellbar, wie dies gelingen sollte. So sortierten sie ihre sorgsam gesammelten Blätter von Eukalyptus und anderen Pflanzen auf Stoff und wickelten sie auf die gekürzten Rohre mit Schnur. Die Wartezeit, die die Natur im Topf brauchte um ihre Farben auf den Stoff zu übertragen, füllten wir mit Geschwätz, gutem Kaffee und den mitgebrachten Pastéis de Nata. Als die ersten Stoffe ausgewickelt wurden, war die Überraschung gross. Und es folgten weitere Stoffe, viele Stoffe. Die kleine Küche des CreativCenters von Mario in Caldaz duftete noch Tage danach nach Ecoprint.

Es war wunderschön in Portugal bei Bernina und seinem tollen Gastgeber Mario Felizardo (mehr Infos)